Gesprächkreis

Es gibt vieles, über das „man nicht spricht“ sind deshalb viele Gespräche so „nichtssagend“?

Kristiane Allert-Wybranietz

1. Die Situation

Haben Sie auch einen Angehörigen z. B. Eltern oder Ehepartner zu pflegen?

 

Sie fühlen sich manchmal erschöpft und gehen bis an Ihre Grenzen. Unwohlsein und Krankheiten sind manchmal nicht zu vermeiden. Kein Wunder, und erst kein Grund sich zu schämen. Kaum eine Aufgabe ist so anstrengend wie die, sich um andere Menschen zu kümmern. Zumal fast kein Angehöriger den Pflegeberuf erlernt hat.

Hier treten doch schon mal Fragen auf oder Sie möchten einfach mal Ihre Worte loswerden.

2. Was kann ich tun?

Wir möchten in einer kleinen Gruppe auftretende Fragen und Probleme gemeinsam bearbeiten.

Ursula Auber - Psychotherapeutin und energetische Heilerin

Helke Schlüter – Krankenschwester, PDL und Pflegedienstleitung von Lichtblick und natürlich alle Teilnehmer.

Auf Grund der vielfältigen Erfahrungen suchen wir gemeinsam nach Lösungen, auch wenn es nicht immer ein Patentrezept gibt. Diskretion in Bezug auf alle Gespräche ist bei uns selbstverständlich.

3. Wo kann ich mich melden?

Der Gesprächskreis findet in 4-wöchigen Abständen statt. Immer am 1. Donnerstag im Monat von Uhr 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr.

Pflegedienst Lichtblick
Hauptstraße 47
21442 Toppenstedt

Bitte vorher telefonisch anmelden und nach dem aktuellen Termin fragen. Der Gesprächskreis ist kostenlos.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wenn Sie mehr wissen wollen, rufen Sie unverbindlich an.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.